Formen der Fehlsichtigkeit

Kurzsichtigkeit

Die Kurzsichtigkeit, auch Myopie genannt, ist die häufigste Ursache für verschwommenes Sehen. Ferne Objekte werden unscharf oder verschwommen gesehen, da das Bild nicht auf, sondern vor der Netzhaut entsteht. Kinder, die viel Zeit im Freien verbringen, entwickeln laut zahlreicher Studien seltener eine Kurzsichtigkeit. Der extensive Gebrauch digitaler Endgeräte lässt im Gegenzug die Kurzsichtigkeit unter Kindern zunehmen.

Weitsichtigkeit

Bei Weitsichtigkeit (Hyperopie) entstehen Bilder hinter der Netzhaut. Deshalb werden Objekte in der Nähe unscharf oder verschwommen gesehen. Auch wenn sich die sogenannte Altersweitsichtigkeit häufig jenseits des 40. Lebensjahres entwickelt, können auch Kinder schon weitsichtig geboren werden.

Hornhautverkrümmung

Astigmatismus lässt horizontale, vertikale oder schräge Linien undeutlich oder verkrümmt wirken. Die Ursache ist eine ungleiche Krümmung der Hornhaut.

Alterssichtigkeit

Die sogenannte Alterssichtigkeit (Presbyopie) entsteht etwa ab dem 40. Lebensjahr durch die natürliche Alterung der Augenlinse. Das Scharfstellen auf Objekte in kurzen Entfernungen lässt nach.

LASSEN SIE SICH BERATEN

Ganz gleich, ob es um Ihre Augen oder Ihr Gehör geht, wir sind mit Kompetenz, Leib und Seele für Sie da. In einem unverbindlichen Beratungsgespräch analysieren wir Ihren Bedarf und finden gemeinsam Ihre optimale Lösung.

Vereinbaren Sie einen Termin oder bitten Sie um Rückruf.

Adresse

Marktstraße 31
89537 Giengen

Parkplätze hinter dem Haus
Zieleingabe für Navi: „im Schlössle“ eingeben

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8.30 Uhr – 12.30 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Samstag
8.30 Uhr – 12:30 Uhr

Links

Nach oben